Bücher-Video-Hörbuch-DVD

Bücher-Video-Hörbuch-DVD

impfen

Dies ist die vollständig überarbeitete und stark erweiterte Aufarbeitung der Geschichte des Impfens, die auch unter dem bisherigen Titel „Impfen – Eine Entscheidung die Eltern treffen“, wahrscheinlich und leider immer noch weltweit einmalig, der Idee des Impfens und der einzelnen Impfungen kompromisslos auf den Grund geht.
Impfen – eine Entscheidung, die Eltern treffen
520 S –  32,00 Euro
Dieses Buch gibt Antworten auf fast alle Fragen, die zum Thema Impfen gestellt werden.
In diesem Buch wird nicht nur die Problematik aufgezeigt, die durch Impfungen auf die gesundheitliche Entwicklung der Kinder und der Erwachsenen entstehen, sondern auch die widersprüchlichen Aussagen der Gesundheitsbehörden.
In diesem Buch wird die diskrepante medizinische Geschichte beleuchtet, die zur Entwicklung der Impfungen führte und die bis heute aufrecht erhalten wird. Dieses Buch weist nach, dass Impfungen immer umstritten und deren Wirksamkeit nie wissenschaftlich nachgewiesen waren. Dieses Buch zeigt auch, dass natürliche, leicht verlaufende Erkrankungen im Laufe der medizinischen Geschichte zu schweren Erkrankungen umdefiniert wurden, um Impfungen zu rechtfertigen. Dieses Buch macht deutlich, dass die Ursachen der vielen Entwicklungsstörungen, die unsere Kinder heute haben, durch die Vergiftungen der Impfhilfsstoffe ausgelöst wurden.
In dem Kapitel: Homöopathie und Impfungen, zeigt dieses Buch auch Auswege aus den gesundheitlichen Problemen, die durch Impffolgen entstehen und gibt Hilfen für geimpfte Menschen.
Dr. Lanka: „Es ist nicht nur ein Meisterwerk, sondern die einzige Arbeit in der weltweiten Literatur zum Impfen, die die Geschichte des Impfens umfassend darstellt, nachvollziehbar macht, wie sie war, wie sie ist und hoffentlich bald zu Ende sein wird. Es ist das beste Buch über das Impfen, das es gibt.“

bild

IMPFEN –
VÖLKERMORD IM DRITTEN JAHRTAUSEND?
304 S – 25,00 Euro
Dieses Buch entstand etwa 6 Monate, nachdem am 30. Sept. 2000 in Linz (Österreich) welt- und impfgeschichtlich erstmalig öffentlich die wissenschaftliche Beweisfrage im Zusammenhang mit „Impfen“ gestellt wurde.Es enthält Berichte von Müttern, die sich erfolglos aufmachten, nach diesen Beweisen bei den zuständigen Stellen zu suchen und dokumentiert umfangreich die Antwortschreiben von Behörden und Ärztekammern.
Karl Krafeld zeigt auf, auf welchem gesellschaftstheoretischen Hintergrund er die weltweit beispiellose Strategie der Beweisfrage in den letzten 3 Jahrzehnten entwickelt hat.Dr. rer. nat. Stefan Lanka zeigt auf wie er – in den letzten 2 Jahrzehnten – zu der Virusbeweisfrage in der Biologie und Medizin gelangt ist.Im Schlusskapitel werden Sachverhalte dargestellt, deren Beachtung die Zukunft von Menschheit in einer impffreien Weltgesellschaft ermöglicht.Dieses Buch ist ein Arbeitsbuch. Es sollte nicht von S. 1 bis S. 304 gelesen werden. Man sollte es immer wieder zur Hand nehmen und einfach bei den Kapiteln anfangen zu lesen, die besonders interessieren um so immer tiefer in die Impffrage einzusteigen – und die Zukunftsantwort zu finden.

buchdeckel

Das Völkerstrafgesetzbuch verlangt die Überwindung der Schulmedizin.
386 S – 28,00 Euro
Dieses Buch ist der Abschluss der Beweiserhebung, dass es sich bei dem, was in der Schulmedizin geschieht (Bereiche der Notfallmedizin ausgenommen), entsprechend dem Völkerstrafgesetzbuch um ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit handelt. Am 15.2.1995 erfolgte durch Karl Krafeld zum ersten Mal die Beweisfrage an die Verantwortlichen – die Gretchenfrage – bei HIV und AIDS. Danach erfolgte der gemeinsame Marsch durch alle Ebenen und Institutionen, inklusive einer sich selbst als kriminell beweisenden Justiz, um festzustellen, dass wirklich alle, vom kleinen Mitarbeiter in der Verwaltung, den Gesundheitsämtern, den Landesparlamenten und dem Bundestag, den Landesregierungen bis an die Spitze der Bundesregierung, alle – Tausende – wissentlich, absichtlich und nachweislich mitmachen, wenn Menschen irregeführt werden, total verängstigt und vergiftet werden, um in der sogenannten Dritten Welt die „nutzlosen Esser“ durch Impfprogramme und AIDS-Chemotherapie, getarnt als Entwicklungshilfe, millionenfach zu töten.
Für mich war erschreckend, dass Menschen, Aktivisten, Organisationen und Journalisten, die sich als kritisch ausgeben, die wichtigste Stütze des Medizinsystems und damit des kollektiven Selbstmordes sind, denn sie sorgen – gewollt und ungewollt – dafür, dass die Kernpunkte des Verbrechens nicht bekannt werden, indem die sogenannte Diskussion darüber „allgemeinverständlich“ aber „nicht zu hart“ geführt werden soll, die „Verantwortlichen seien ja auch Menschen.“ Wer in diesem Buch leicht verdauliche, also „leicht verständliche Kost“ erwartet, die im Liegen gelesen werden kann, der oder die möge das Buch entweder weitergeben oder versuchen, das Buch aufrecht und mit geradem Kreuz zu lesen. Die Fakten und Hintergründe, die hier wiedergegeben werden, sind leider nicht so leicht verständlich, wie es der liebgewonnene (Aber-)Glaube, insbesondere die Verschwörungstheorien vortäuschen. Dinge, die nicht denkbar sind, weil sie nicht benannt werden dürfen und deshalb nicht bekannt sind, sind nun einmal schwer verständlich. Dieses Buch hilft allerdings mit nötiger harter Kost auf dem Weg zur Leichtigkeit des Lebens.